Erfolg zurückgeben –
Lebenswerte Zukunft mitgestalten

Über die Stiftung

Die Petra-Hautau-Stiftung wurde 2018 von Petra Hautau ins Leben gerufen. Den finanziellen Grundstein für die Stiftung bildet die überaus erfolgreiche Unternehmensgeschichte des Familienunternehmens HAUTAU GmbH, das 1910 von Wilhelm Hautau gegründet wurde. Eine Vielzahl von engagierten, qualifizierten und treuen Mitarbeitern und eine in jeder Generation werteorientierte und verantwortungsvoll handelnde Geschäftsführung haben dieses über mehr als 100 Jahre möglich gemacht. Weitere Informationen zur HAUTAU GmbH finden Sie auf hautau.de


Leitgedanke

Durch die Petra-Hautau-Stiftung wollen die Stifterin und ihre Familie einen Teil des Erfolges als Dank an die Gemeinschaft zurückgeben. Das Stiftungsvermögen wurde über 3 Generationen, von Wilhelm Hautau, Karl-Heinz Hautau und Petra Hautau als Gesellschafter-Geschäftsführer der HAUTAU GmbH, erwirtschaftet. Mit der Petra-Hautau-Stiftung sollen die Werte und das soziale Engagement der Unternehmerfamilie Hautau lebendig bleiben und durch die Mitgestaltung einer lebenswerten Zukunft nachhaltig wirken.

„Es gibt wohl nichts, das für einen lang- fristigen Wohlstand des Einzelnen wie der Gesellschaft wichtiger wäre, als eine gute Bildung.“

Ludger Wößmann, ­Bildungsökonom

Bildung und Sozialkompetenz

Ein Stiftungsziel ist die Förderung der Bildung und der Sozialkompetenz als Schlüssel für die Chance auf ein selbstbestimmtes, erfülltes und für die Gemeinschaft wertvolles Leben. Lernen ist ein lebendiger Prozess und sollte deshalb als Bereicherung wahrgenommen werden.

Dieses Ziel wird verfolgt, in dem vor allem junge Menschen der Zugang und die Hinführung zu einem breiten Spektrum an Bildungsangeboten ermöglicht wird. Soziokulturell soll die Förderung vor allem durch Sport, Musik und Theater unterstützt werden. Besonders berücksichtigt werden Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Familien oder einem finanziell schwierigen Umfeld.

Wir fördern:

Allgemeinwissen


z.B. aus den Bereichen Finanzen, Wirtschaft, neue Medien, Ernährung und Gesundheit

Sport


z.B. Sportveranstaltungen oder Sportprojekte

Kreativität


z.B. durch Arbeitsgemeinschaften über Theater, Musik und Tanz

Bildungskosten


z.B. Musikunterricht, Klassenfahrten von wirtschaftlich benachteiligten oder behinderten Kindern und Jugendlichen

Außerschulische Lernorte


z.B. Museen, Imkereien, Unternehmen oder Bauernhöfe

Hier Förderung für Ihr Projekt beantragen.


+

„Der Mensch braucht die Natur, die Natur den Menschen nicht. Der Mensch ist Teil der Natur, er ist ihr nicht übergeordnet. Erst wenn er das begreift, hat er eine Überlebenschance.“

Richard Karl Freiherr von Weizsäcker

Naturschutz

Ein weiteres, wichtiges Anliegen dieser Stiftung ist der Schutz der Natur als grundlegende Voraussetzung für eine lebenswerte Zukunft. Dabei soll das Bewusstsein für einen fürsorglichen und nachhaltigen Umgang mit unserer Erde so früh wie möglich geweckt werden. Den Schwerpunkt hierbei sollen Projekte bilden, die den Naturschutz durch einen schonenden Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen zum Ziel haben oder dazu dienen, bereits entstandenen Schäden entgegenzuwirken.

So wird unser Stiftungszweck Wirklichkeit

Renaturierungs-maßnamen


Erhalt der Artenvielfalt


Sicherung von Tier- und Pflanzenschutz-gebieten


Ökologische Projekte in der Landwirtschaft


Permakultur-projekte


Hier Förderung für Ihr Projekt beantragen.


+

Unsere Projekte

Rollstuhltennis

Organisation: Tc Meerbeck

Zielsetzung:

Christoph Wilke ist ein junger sehr ehrgeiziger Rollstuhltennisspieler, der sich zum Ziel gesetzt hat, an den Paralympics teilzunehmen. In seinem Förderantrag schrieb er: „Ich habe mein ganzes Leben für so eine Chance gekämpft, nicht nur die Möglichkeit Profisportler zu werden, sondern auch die Möglichkeit mehr zu sein, als nur ein gewöhnlicher Rollstuhlfahrer. Ich möchte ein Vorbild und eine Motivation für jeden sein“.

Verkehrssicherheitstag

Stadthäger Motorclub e.V.

Zielsetzung:
Die Jugendgruppe des Stadthäger Motor Club e.V. veranstaltet jährlich Verkehrssicherheitstage für die 2. Jahrgangsstufe an Grundschulen in der Region Stadthagen.
Nach der Corona bedingten Pause konnte im Schuljahr 2021/2022 mit den ersten Aktionstagen wieder gestartet werden. An sieben Stadtionen zum Thema „Sicherheit im Straßenverkehr“ lernen Kinder gefährliche Situationen im Straßenverkehr kennen. Feuerwehr, Polizei, Verkehrswacht und weitere Helfer vermitteln anschaulich und kindgerecht, wie Unfälle vermieden werden können und wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält.

Kinderbuch

Schaumburger Bienenhaus e. V

Zielsetzung:

Der Verein „Schaumburger Bienenhaus e. V.“ hat in Zusammenarbeit mit Vereinsmitgliedern, Autoren, Grafik-Designern und Imkern ein Kinderbuch mitherausgegeben, das neben der reinen Wissensvermittlung die Faszination der Welt der Bienen und ihrer Königin zum Ausdruck bringt.
Feinfühlig und mit einem bezaubernden Sinn für Farben wird die Geschichte vom Mädchen Noemi und der Bienenkönigin erzählt und in faszinierenden Abbildungen dargestellt. Die Illustrationen finden nicht nur den Weg in die Herzen von Kindern, auch Erwachsene lassen sich davon berühren.

Förderung der Fußball- C Jugend-Mannschaft

VFL Bückeburg

Zielsetzung:

Die C-Junioren U15 ist die jüngste Mannschaft im Nachwuchsleistungsbereich des VFL Bückeburg. Um das „Wir-Gefühl“ zu stärken ist das einheitliche Auftreten der Mannschaft wichtig. Um allen Spielern, auch solchen, die nicht aus einem gestärkten sozialen Umfeld stammen, die gleiche Möglichkeit zu geben, wurde die Anschaffung von einheitlichen Trainingsanzügen mit VFL-Logo gefördert. Zusätzlich wurden Sitzschalen für die Zuschauer-Tribüne gestiftet, um unter Corona-Bedingungen die Abstandregeln besser einhalten zu können.

Beachvolleyballfelder

TUSG Rolfshagen

Zielsetzung:

Der Sportplatz es TUSG soll unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit so vielen Menschen wie möglich aus allen Altersklassen und sozialen Schichten zur aktiven Freizeitgestaltung zur Verfügung stehen. Außerdem pflegt der Verein mit viel Engagement vielfältige Kooperationen mit Organisationen, die sich um Menschen mit Behinderungen kümmern. Die Förderung der Inklusion ist somit ein weiteres wichtiges Anliegen. Eine inklusive Volleyballmannschaft besteht bereits im Verein. Um die Attraktivität der Sportstätte zu steigern, wurde in zwei hochmoderne Beachvolleyballplätze investiert.

Volleyball Schooltour

Nordwestdeutscher-Volleyball-Verband e.V.

Zielsetzung:

Die Idee des Projektes besteht darin, eine Kooperation zwischen Schulen und örtlichen Sportvereinen herzustellen, um Kinder und Jugendliche für den Volleyballsport zu begeistern, um so Nachwuchs für die Vereine zu gewinnen. Die Kinder und Jugendliche sollen zum Sporttreiben motiviert werden sowie durch den Volleyball-Mannschaftssport zahlreiche soziale Kompetenzen erlangen. Nicht zuletzt soll damit auch ein Beitrag zur Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund geleistet werden.

Werkzeug für Umweltbildung

Die Biologische Station Minden-Lübbecke e.V.

Zielsetzung:

Die Biologische Station Minden-Lübbecke e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche für Natur- und Umweltschutz zu sensibilisieren. Umweltpädagogische Bildungsangebote für Schulen und andere Bildungseinrichtungen sind praxisorientiert ausgerichtet. Mehr als 4500 SchülerInnen nehmen pro Jahr unter der Leitung von Sascha Traue, Mitarbeiter der Biologischen Station, an verschiedensten Umweltbildungs-Projekten teil. Die Workshop- und Projektwochenteilnehmer realisieren Projekte wie z. B. Wald- und Gewässerpflege, Bau von Insektenhotels, Anpflanzungen, Streuobstwiesen oder erfahren praktisch die Station von der „Saat bis zur Ernte“.
Mit Fördermitteln der Petra-Hautau-Stiftung wurden Werkzeuge und weitere Materialien für die Schulprojekte angeschafft. „Nur durch die die großartige Spende kann unsere erfolgreiche Jugendarbeit für eine intakte Natur und Umwelt weitergehen“, bedankte sich Sascha Traue.

Verticalix

Menschen lieben die Natur e.V.

Im Mai 2021 stellte der Verein „Menschen lieben die Natur e. V.“ seine neue Biodiversitätsinsel aus der Projektreihe „Verticalix“ in Hannover-Ahlem der Öffentlichkeit vor.
„Verticalix“ befasst sich mit dem vertikalen Anbau von Gemüse und Kräutern im öffentlichen Raum. Entlang der Wunstorfer Landstraße entstand eine 55 m lange und 2 m hohe Wand, die mit Lavendel, Thymian, Rosmarin und Salbei bepflanzt wurde.
Die Wand soll im Sommer nicht nur als eine schön blühende Fläche in der Stadt wahrgenommen werden. Den Projektverantwortlichen ist es ein Anliegen, mit der insektenfreundlichen Wandbepflanzung neue Lebensräume für urbane Flora und Fauna zu schaffen und mehr Artenvielfalt zu ermöglichen. Die bepflanzten Wände sollen Alternativen zu unbelebten Gabionen aufzeigen. Kühlungseffekte durch Verdunstung und Bindung von CO² und Staub sorgen an den städtischen Standorten für eine Verbesserung des Mikroklimas.

Förderung beantragen

Alle Infos zu den Förderungsvoraussetzungen und zur
Antragsstellung erfahren Sie hier:

Förderungsvoraussetzungen

Die Petra-Hautau-Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Sie ist eine reine Förderstiftung und selbst nicht operativ tätig. Sie unterstützt bevorzugt Projekte in Schaumburg und angrenzenden Regionen und ausschließlich solche, die mit den Förderzwecken kompatibel sind.

Förderungsvoraussetzungen

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Anträge nicht weiterbearbeiten können, wenn die genannten Fördervoraussetzungen nicht erfüllt oder die eingereichten Unterlagen (die Sie im Bereich der Antragstellung auf dieser Homepage finden) nicht umfassend und vollständig eingegangen sind.

Antragstellung

Sie erfüllen alle Voraussetzungen, um einen Förderantrag bei der Petra-Hautau-Stiftung zu stellen? Dann freuen wir uns über Ihre Anfrage, die Sie uns bitte per E-Mail oder schriftlich einreichen.

Antragstellung

Bitte beachten Sie folgende Vorgaben:

Ihre Anfrage sollte eine Projektkonzeption, einen Finanzierungsplan und Informationen zu Verantwortlichkeiten und Ideen zur Öffentlichkeitsarbeit enthalten.

Bitte fügen Sie den Antragsunterlagen Ihren aktuellen Körperschaftsteuerfreistellungsbescheid bei.

Mit der Antragstellung erklären Sie sich bereit, dass wir Ihr Projekt – im Falle einer Förderung – auf unserer Internetseite präsentieren. Dafür zur Verfügung gestelltes Bildmaterial ist von Ihnen zur Veröffentlichung freigegeben.

Mit Ihrer Antragstellung verpflichten Sie sich – im Falle einer Förderung – nach Abschluss des Projektes einen Verwendungsnachweis der Fördermittel einzureichen.

Falls erforderlich, klären wir Fragen oder weitere Details nachfolgend in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.

Antragstellung

Senden Sie Ihre Anfrage mit den benötigten Unterlagen per E-Mail an:
info@petra-hautau-stiftung.de

Bitte beachten Sie, dass die Größe der E-Mail nicht die 10MB-Grenze überschreitet.

Jetzt Antrag stellen

Wie Sie mit uns auch in Kontakt treten können

Ihren Antrag in schriftlicher Form nimmt der Stiftungsvorstand unter folgender Anschrift gern entgegen:

Petra-Hautau-Stiftung
Petra und Franziska Hautau
32427 Minden : Schillerstraße 35c

Kontakt

info@petra-hautau-stiftung.de